NAUTICAL LOVE – meine Sommerjulika

Also vor ein paar Tagen war’s hier noch warm.

So warm, dass dringend ein paar neue Sommerhosen her mussten.

SONY DSC

Jetzt ist die Sonne leider wieder irgendwo ganz anders.

Aber konzentrieren wir uns auf das Positive  – meine neue Hose:

SONY DSC

Na, wer erkennt das Schnittmuster schon?

Richtig, ich hab‘ mir wieder eine Julika von Prülla genäht – dieses Mal als kurze Hose.

Jaaaaa, ich hab mich an die kurze Version herangetraut – trotz Knubbelknien und so . . .

Ich habe einfach beschlossen mich ab sofort selbst mehr zu mögen 🙂 Punkt.

SONY DSC

Und wisst ihr was?

Den Jumper nähe ich auch noch 🙂

Dieser Schnitt hat es mir einfach angetan und mit dem Jeansjersey ist die Julika sowohl bequem, als auch alltagstauglich.

Den Beinabschluss habe ich nicht gesäumt – die gerollte Innenseite hat mir so gut gefallen, dass sie außen bleiben durfte.

SONY DSC

Am Po habe ich dieses Mal noch eine Tasche hinzu gefügt – die hatte mir optisch irgendwie gefehlt bei der letzten Version.

Die tollen Plotterdateien, die ihr hier seht, sind übrigens allesamt von Petra von Pedilu und erscheinen morgen für alle 🙂

Dass ich das Meer liebe und ständig Sehnsucht danach habe, muss ich glaube ich ja nicht noch einmal erwähnen, oder? 😉

SONY DSC

Ganz ganz große MEERLIEBE . . .

Da kam mir die Plotterserie ‚It’s nautical‘ von Petra wie gerufen.

Die ist quasi wie für mich gemacht 😉

Schaut mal bei ihr vorbei, sie hat noch mehr tolle maritime Plotterdateien gezaubert und das Allerbeste: ab morgen bis zum 18.6. findet ihr sie hier und hier zum Einführungspreis.

SONY DSC

Und keine Angst vorm Entgittern, selbst die Taue sind zack-zack fertig.

Ich schaue jetzt mal, ob nicht doch die Sonne wieder da ist und ich meine neue Julika ausführen kann.

Mehr zu „It’s nautical“- gibts dann die Tage von mir.

Habt’s fein,

Eure

Processed with MOLDIV

Schnitte:

Kurze Hose: Julika von Pruella

Shirt: aus Alles Jersey – Shirts und Tops von fabelwald

Plottdateien aus dem Probeplotten von Pedilu

Verlinkt bei Rund ums Weib #rums

HAPPY FLOWERS – mein erstes Mal bei #rums

SONY DSC

Ihr Lieben,

heute wage ich es und bin das erste Mal bei #rums dabei. Aufregend irgendwie.

Aber ich trage meinen neuen Wedgewoodrock so so gerne und bin auch ein klein wenig stolz auf mich. Er sitzt – und wie 😉 – und die Falten sind da, wo sie hingehören.

SONY DSC

Genäht habe ich meinen Maxirock aus der neuen Happy Flowers Kollektion von Lilalotta. Eines der Designs habe ich euch ja bereits letzte Woche hier vorgestellt.

Dieses hier nennt sich Foxglove-Leaves und erscheint ebenfalls in vier Farben.

FullSizeRender 15
Lilalotta

Ich habe mich – wen wundert’s – für blau entschieden.

SONY DSC

Ich muss ja gestehen, dass ich Foxglove erstmal googeln musste. Für mich waren das ja zunächst mal Tropfen. Dicke, große, kühlende Sommerregentropfen.

SONY DSC

Ich liebe Sommerregen.

Aber so am Rhein in der Sonne sitzen hat auch was.

SONY DSC

SONY DSC

Die Stoffe sind übrigens perfekt für Maxi-Röcke … den ein oder anderen aus Happy Flower Stoffen werdet ihr wohl noch zu sehen bekommen 😉

Aber auch an die Patchworker und Taschennäher hat Sandra gedacht.

Die Designs lassen sich wunderbar untereinander kombinieren und zu tollen Decken, Kissen oder Strandbegleitern vernähen.

Ich habe mir zu meinem Rock direkt eine passende Clutch gebastelt.

– Ohne Schnittmuster –

SONY DSC

SONY DSC

Die Fotos hat übrigens meine bessere Hälfte gemacht, die heute Vatertag feiert.

Wir werden gleich mal die Familienzeit einläuten und den Tag genießen.

SONY DSC

Ich widme mich dann jetzt meinen Männern… der große bekommt gleich Frühstück ans Bett. Hat er sich verdient.

Euch allen einen wundervollen Vatertag,

Eure

Processed with MOLDIV

Ihr Lieben – noch eine kleine aber wichtige Anmerkung meinerseits:
Ich habe das große Glück bei Sandra von lilalotta in einem wundervollen Team arbeiten zu dürfen. Dadurch entstehen immer mal wieder Kooperationen oder ich bekomme Schnittmuster zur Verfügung gestellt. Ihr findet das immer in den jeweiligen Blog-Artikeln gekennzeichnet. Nichtsdestotrotz poste ich nichts, was mich nicht überzeugt; was ihr hier seht und lest entspricht immer meiner ganz persönlichen Meinung.

Stoff (zur Verfügung gestellt): Webware: Foxglove Leaves (Rock) und Mini Tri Flowers (Clutch), Design lilalotta, produziert von Swafing, Kollektion: Happy Flowers

Knöpfe (zur Verfügung gestellt): Union Knopf

Schnitt (zur Verfügung gestellt): Wedgewoodrock von Straight Stich Designs über Nähconnection

Verlinkt bei Rund ums Weib #rums

Merken

MICKEY und die Konfettiparty

Heute will ich euch erzählen, wie es dazu kam, dass Mickey als Überraschungsgast noch kurz vor Schluss bei Aennis Konfettiparty auftauchte ….

Aber von Anfang an:

Vor Kurzem hat die liebe Änni von aennisews zur Konfettiparty eingeladen. Mitgebracht werden sollte ein beplottetes Lieblingsstück.

Sonderwunsch war das #plottenohneplotter.

 Gesagt getan…. einen Teaser dazu habt ihr sicherlich schon auf meinem Instagramaccount entdeckt.

Aber dann kam alles anders -das neue Shirt geriet nämlich leider in die Kochwäsche…*heul*

Also zeige ich euch heute Mickey …

Der hat beschlossen für mich auf die Party zu gehen. Mir fehlt ja schließlich das passende Outfit.

Im Gegensatz zu Mickey, der trägt sein Konfetti stolz auf der Potasche seiner neuen Babyherzhose.

Und damit er auch von Vorne hübsch aussieht und ihn auf der Party alle erkennen, habe ich ihm noch ein passendes Tuch mit Namenszug geschnipselt… das dann nächstes Mal doch wieder lieber mit Plotter.

Was für ne Arbeit…

Mickey? Maximilian? Ja ok…

Das Mickeyoutfit bekommt der kleine Freund vom kleinen Punkt. Der hatte nämlich Geburtstag. Und seine Mama bekommt ein passendes Täschchen.

Natürlich Konfettipartytauglich 🙂

So – und jetzt genug geredet. Mickey und ich huschen jetzt noch schnell rüber zu Aenniskonfettiparty.

Habt’s fein ihr Lieben!

Eure

Processed with MOLDIV

SOMETIMES even flowers need rain

Wenn es die Zeit zulässt lettere ich für besondere Projekte gerne meine eigenen Plots.

Aus diesem Lettering hier sind gleich zwei tolle Projekte entstanden. Eins davon zeige ich euch heute hier.

„SOMETIMES even flowers need rain“

Die Zeile kam so über mich, als die neuen Stoffe von Sandra hier eintrafen und es nicht aufhören wollte zu regnen.

Ich bin total froh, die Stöffchen für mich und nicht für den kleinen Punkt vernäht zu haben, denn…

  1. …trage ich sie total gerne und
  2. … war’s beim Shooting dann doch ziemlich frisch und windig.

Sommerliche 5 Grad…

Dabei schreien die wundervollen Happy Flowers von Lilalotta geradezu nach Sommergarderobe.

FullSizeRender 5
Lilalotta

Aber Schluss mit Jammern – jetzt ist der Sommer ja da und bald sind auch die Happy Flowers Stoffe im Handel erhältlich und ihr könnt loslegen mit der Sommergarderobe.

Ich habe mir aus einem der vier Designs in blau eine Happy-Me mit abgeändertem Ausschnitt von Finas Ideen genäht.

Passend dazu gab es in türkis eine kleine Clutch nach eigenem Schnittmuster.

SONY DSC

Das ist definitiv einer der Vorteile am Selbstnähen:

Die passende Tasche dazu muss nicht erst lange gesucht werden – die entsteht aus dem restlichen Stoff einfach direkt mit 🙂

So – ich gehe jetzt die Sonne genießen – bis bald,

habt’s fein,

Eure

Processed with MOLDIV

Stoff (zur Verfügung gestellt): Webware: Mini Tri Flowers, Design lilalotta, produziert von Swafing, Kollektion: Happy Flowers

Merken

Merken

Call me TANTE PUENKTCHEN :)

Hach…auf Instagram habe ich es euch ja schon verraten. Im letzten Monat ist hier etwas Aufregendes passiert:


Ich bin Tante geworden. 

Patentante um genau zu sein. Ganz besondere Tante also. Extra ausgesuchte Wahlverwandschaft sozusagen.

#megabreitesgrinsen #meinherztanzt

Klar, dass ich, nachdem mir #diebestefreundinderwelt verraten hatte, dass sie Mama wird, direkt Stoff bestellen musste, oder?!


Allerdings hatte sie sich eine ganz besondere Überraschung einfallen lassen: Geschlecht unbekannt bis zum Zeitpunkt der Geburt.

Joa… hab ich schonmal erwähnt, wie sehr ich Überraschungen liebe?! *nicht*

Und jetzt? Rosa fiel also schonmal raus, bei grün und rot sperrt sich etwas in mir… schwierig… aber dank der tatkräftigen Unterstützung der lieben Mira war die Stoffauswahl dennoch keine unüberwindbare Hürde. 

Den Hauptteil des Babysets haben wir in grau geplant (Sweat JENNA von Swafing); dazu ein Jersey in ganz ganz zartem hellblau mit kleinen Sternchen (Jersey NOAH von Swafing).
Für ein Mädchen hatte ich ein kleines weißes Satinschleifchen am Strampler und etwas Spitze am Shirt geplant.

Genäht habe ich einen Strampler nach Klimperklein aus dem Babyleicht-Buch und das Shirt Sternenhimmel mit raffiniertem Ausschnitt. 

Paulines Schnitte nähe ich immer wieder gerne und ich freue mich schon sehr auf die nächsten beiden Bücher, die dieses Jahr noch erscheinen. Ihre Schnitte sind schnell genäht, passen #demkleinenpunkt perfekt und sind absolut alltagstauglich.

Erstaunlich, wie klein Größe 62 doch ist. Das vergisst man so schnell. 

So zart und klein – aber alles dran. Tante Puenktchen ist super stolz auf #diebestefreundinderwelt – das hat sie toll gemacht – und schwerst verliebt.

Ihr Lieben, ich bin dann mal wieder das  Baby kuscheln…. 


 
Achja- was es geworden ist, erkennt ihr an meinem Plot 😉 Der ließ sich nach der Geburt ruckzuck hinzufügen.

Habt’s fein,

Eure

HEIMATHAFEN – fraupuenktchen hat meerweh

Hach, es ist schon wieder soooo lange her, dass ich am Meer war.

Sobald ich dem Meer den Rücken kehre, steigt die Sehnsucht von Tag zu Tag.

Und dann muss (ab und zu) ganz dringend was Maritimes her.

SONY DSC

Da kam die neue Datei von Silhouette Love Hello Ocean, die ich Probeplotten durfte wie gerufen.

HELLO OCEAN

SILHOUETTE LOVE LOGO 500 x 500 schwarz

Und da am letzten Wochenende eine kleine Reise anstand, hab ich mir schnell zwei kleine Täschchen für all meinen Kram gezaubert.

SONY DSC

Genutzt habe ich, was zuhause noch so an Resten da war:

Hoodiekordelstücke, Webbänder von Lilalotta, zwei verschiedene Ankerstoffreststücke, Reisverschlüsse von snaply und meinen alten WG-Vorhang vom Möbelschweden.

Ja richtig – der Außenstoff der Täschchen war mal ein Vorhang.

SONY DSC

SONY DSC

Seid ihr auch so gerne am Meer?

Wohin zieht es Euch denn so?

SONY DSC

Alle unter Euch, die ebenso unter Meerweh leiden, finden die Datei ‚Hello Ocean‘ hier.

Eine gute Woche Euch und bis bald,

Eure

Processed with MOLDIV

Verlinkt bei creadienstag und Handmade on Tuesday

Merken

Merken

MEERESLIEBELEI – fast mein erstes Mal #rums

Eigentlich sollte das hier mein erster Blogpost zu #rums werden. 

Aber dann kam alles anders… der kleine Punkt wuchs über Nacht einfach mal schnell aus allem heraus, was davor noch prima gepasst hatte und so mussten dringend neue Hosen her.
Einen Plot für mein Shirt hatte ich bereits fertig entgittert und weil ich auf den kleinen süßen Krebs von pedilu auf keinen Fall verzichten wollte, fand er seinen Platz jetzt erstmal auf der Jeans vom Mini.


Der kleine Krebs stammt aus der Datei MEERESLIEBELEI von Pedilu, die ich schon vorab Probeplotten durfte.


Ihr findet sie bei Cathrin im Stoffbuero als Set und als Einzeldateien, sowie auch als Outlines.

Ein weiteres meiner Beispiele zur Meeresliebelei findet ihr hier. Da durften die Schildkröten ran und die anderen Tiere folgen sicherlich auch noch.

Aber zurück zur Hose. 


Genäht habe ich eine Babyherz von rosarosa. Mir gefällt der Schnitt am Mini so unglaublich gut. Er enthält einige wundervolle Varianten – man kann sich also richtig austoben, oder ganz schnell ein schliches Basicteil zaubern.

Am liebsten mag ich die Babyherzhose mit Kniepatches und Bauchtasche. 

Der Jeansstoff war mal eine alte Jeans der Punkteoma. Sowas lässt sich immer super recyceln und steht ihm doch ausgezeichnet, oder?! Für die Tasche und die Kniepatches habe ich die linke Seite nach außen genommen.

Erkennt ihr das kleine Logo? 

Gemeinsam mit Julia von ju.made plane ich eine kleine Aktion zu ihrer Refashionserie. Auch wenn wir alle kleine Stoffsammler sind, das ein oder andere Teil auf dem Weg zur Tonne lässt sich doch vielleicht ganz prima verwerten.

Also wer mag, sammle schonmal recycelbares Material 🙂 

Infos folgen.

Bis bald – der erste #rums folgt, versprochen – habt’s fein, eure