MEERESLIEBELEI – fast mein erstes Mal #rums

Eigentlich sollte das hier mein erster Blogpost zu #rums werden. 

Aber dann kam alles anders… der kleine Punkt wuchs über Nacht einfach mal schnell aus allem heraus, was davor noch prima gepasst hatte und so mussten dringend neue Hosen her.
Einen Plot für mein Shirt hatte ich bereits fertig entgittert und weil ich auf den kleinen süßen Krebs von pedilu auf keinen Fall verzichten wollte, fand er seinen Platz jetzt erstmal auf der Jeans vom Mini.


Der kleine Krebs stammt aus der Datei MEERESLIEBELEI von Pedilu, die ich schon vorab Probeplotten durfte.


Ihr findet sie bei Cathrin im Stoffbuero als Set und als Einzeldateien, sowie auch als Outlines.

Ein weiteres meiner Beispiele zur Meeresliebelei findet ihr hier. Da durften die Schildkröten ran und die anderen Tiere folgen sicherlich auch noch.

Aber zurück zur Hose. 


Genäht habe ich eine Babyherz von rosarosa. Mir gefällt der Schnitt am Mini so unglaublich gut. Er enthält einige wundervolle Varianten – man kann sich also richtig austoben, oder ganz schnell ein schliches Basicteil zaubern.

Am liebsten mag ich die Babyherzhose mit Kniepatches und Bauchtasche. 

Der Jeansstoff war mal eine alte Jeans der Punkteoma. Sowas lässt sich immer super recyceln und steht ihm doch ausgezeichnet, oder?! Für die Tasche und die Kniepatches habe ich die linke Seite nach außen genommen.

Erkennt ihr das kleine Logo? 

Gemeinsam mit Julia von ju.made plane ich eine kleine Aktion zu ihrer Refashionserie. Auch wenn wir alle kleine Stoffsammler sind, das ein oder andere Teil auf dem Weg zur Tonne lässt sich doch vielleicht ganz prima verwerten.

Also wer mag, sammle schonmal recycelbares Material 🙂 

Infos folgen.

Bis bald – der erste #rums folgt, versprochen – habt’s fein, eure 

TIME TO BE A UNICORN ?

Bisher hatte ich mit dem überall umsichgreifenden Einhornfieber ja wenig am Hut.

Aber dann kamen Susannes (Hamburgerliebe) neue Jacquards von Albstoffe.

Albstoffe und Susanne -das verspricht eigentlich immer Stoffe von wundervoller Qualität mit tollen Designs.

Und dann kam Lenisdream . . .

Hamburger Liebe

Ja, ich bin ein Mädchen und nein, Einhörner gehörten bisher nicht so zu meiner Welt.

Aber schön sind sie ja schon die Stöffchen.

Susanne hatte angekündigt, dass diesmal auch die Jungs nicht zu kurz kommen würden und schon begannen die Diskussionen.

Einhörner für Jungs? 

„Geht gar nicht“ – „wie stellt sie sich das denn vor? Ich zieh doch meinem Sohn nix mit Einhörnern an!“ – „Entschuldigung?! Einhörner?! NEE! Da helfen auch die Jungsfarben nichts“ – „Einhörner in nicht-rosa find ich ja klasse, aber doch nicht für Jungs?!“

Ok – zugegeben, das ist nur die eine Seite der Meinungen, aber die, die mich davon überzeugt hat etwas für meinen Sohn aus Lenisdream zu nähen.

Deshalb – weil ich es nicht mag dieses Schubladendenken.

Ja – oft genug rutschen wir selbst in diese festen Schemen rein, ohne dass wir es merken.

Heute nicht – heute gibts Einhörner für den kleinen Punkt.

SONY DSC

(Auch wenn grüngelb eigentlich nicht so ganz meine Farbwelt ist)

Genäht habe ich eine Babyherzhose und den Hoodie Henry von rosarosa.

Christinas Schnitte habe ich durch das gemeinsame Designnähen bei lilalotta entdeckt. Und was soll ich sagen – ich bin schwer begeistert.

Die Schnitte sind schnell zu nähen, wunderbar beschrieben und wirklich überzeugend durch ihre vielen kleinen besonderen Details.

Henry habe ich hier die Ärmel weggekürzt … da muss ich nochmal nachbessern. So ganz gefällt mir der Armabschluss noch nicht. Aber Henry geht definitiv auch als „Weste“ 😉

Ach ja, und einen Loop gabs dazu – ist ja noch nicht so ganz Frühling …

SONY DSC

Kann er tragen die Einhörner der kleine Punkt, oder?!

Und weil er immer mein Bärchen bleibt – auch mit Ein-Horn – war der Plott von Sandra Pick (treeebird) genau das, was noch fehlte.

SONY DSC

Da sag mir noch einer Einhörner wären nix für Jungs…. PFFF !!!

Und überhaupt – klein Hein trägt ja auch lila und Glitzer !

Gut zu wissen, dass es noch mehr Jungs-Mamis gibt, die da gaaaanz entspannt die Farb- und Designpalette erweitern für die Lütten.

SONY DSC

So, dann würde ich sagen:

Time to be a unicorn!

Bis bald,

Eure

Processed with MOLDIV

 Verlinkt bei Handmade on Tuesday

ON THE OPEN SEA – fraupuenktchen, lilalotta und das Meer (Teil 3)

– As free as the ocean –

So groß.

So sanft.

So wunderschön.

blog_fraupuenktchen_sommertop_07

Und so beständig.

Wale wirken auf mich immer beruhigend.

blog_fraupuenktchen_sommertop_03

So zeitlos.

So ruhig.

So unendlich.

blog_dsc04343

Der Whale-Story Jersey ist definitiv der Stoff der On-the-open-sea Kollektion, den ich am allerliebsten vernäht habe.

blog_fraupuenktchen_sommertop_06

Er ist so so wunderschön.

Ganz sanft und zart.

Und seht ihr, wie die Wale über den Stoff wimmeln.

blog_fraupuenktchen_sommertop_05

Außerdem sind blau und grau meine Lieblingsfarben.

Aus einem Teil des Stoffes habe ich mir ein Sommertop nach eigenem Schnittmuster mit passendem Ringeljersey Lou von Swafing und Glitzerfakelederapplikation genäht.

Jetzt werden mich die Wale definitiv durch den nächsten Sommer begleiten.

blog_fraupuenktchen_sommertop_04

Ich möchte unbedingt mal Wale in Natura sehen.

Habt ihr schon mal Wale beobachtet?

Oder sie sogar singen gehört?

Das steht definitiv noch auf meiner To-Do Liste.

Einen guten Start in die Woche und bis bald,

Eure

Processed with MOLDIV

Schnitt: selfmade – nach einem gekauften Top

Stoff (zur Verfügung gestellt): Jersey Whale Story, Design lilalotta, produziert von Swafing, Kollektion: On The Open Sea

ON THE OPEN SEA – fraupuenktchen, lilalotta und das Meer (Teil 2)

„Es ist Sommer – egal ob man schwitzt oder friert,
Sommer ist, was in deinem Kopf passiert !“

(Wise Guys)

… und in meinem Kopf herrscht Sommer total, wenn ich mir diese Bilder anschaue!

Barfuß im Gras – das war schon schön. So gern ich den Winter auch mag.

Dabei war’s schon ganz schön kalt als ich mein Wave-&-Fish Sommerkleid fotografiert habe.

logob_fraupuenktchen_makikky_01

Daher mussten wir auch spontan die schon ganz schön spärliche Sonne nutzen.

(deshalb ist der Saum auch noch … mittlerweile ist er aber umgenäht – der Sommer kann also kommen …)

Aber die Streifen treffen aufeinander. Und der Ausschnitt sitzt. ‚freu‘

logob_fraupuenktchen_makikky_05

Genäht habe ich meine etwas abgewandelte Makikky aus grauem Wave-&-Fish Jersey aus der On-the-open-sea Kollektion kombiniert mit dem Streifenjersey Lou, ebenfalls von Swafing.

Den Rock habe ich mir etwas schwingender gebastelt; ich mag schwingende Röcke und Kleider – gehört irgendwie zum Sommer dazu, oder?

logob_fraupuenktchen_makikky_04

Und damit ihr euch schonmal mit mir auf den Sommer freuen könnt und die Zeit bis dahin vielleicht ein ganz kleines bisschen kürzer wird, habe ich hier etwas für euch – vielleicht hat der ein oder andere ja Lust seinen Plotter anzuwerfen . . .

Processed with MOLDIV

Das Lettering Freebie* findet ihr hier. So ein Plotter ist schon ein geniales Spielzeug – Lettern und Nähen – Läuft!

(*Alle Rechte an dieser Plotterdatei liegen bei Katharina Strahl. Die Datei darf ausschließlich für private Zwecke genutzt werden.
Die Weitergabe, das Tauschen, die Veränderung oder der Verkauf der Datei – digital oder geplottet – ist ausdrücklich verboten! Gerne darfst du deine Werke online zeigen – Bitte gib hierbei die Quelle an, bzw. verlinke mich (Link zu dieser Seite oder Instagram:@fraupuenktchen))

Processed with MOLDIV

logob_fraupuenktchen_makikky_03

Ich muss dann mal wieder! Nur eins noch:

Zwei tolle Lookbooks zur On-the-open-sea Kollektion mit vielen zauberhaften Designbeispielen und einer Übersicht über all die schönen Stoffe findet ihr hier.

Könnt ihr noch? Das ein oder andere Lilalotta-Schätzchen habe ich noch die Tage!

Bis bald, Eure

Processed with MOLDIV

Schnitt (zur Verfügung gestellt): Makikky von kibadoo

Stoff (zur Verfügung gestellt): Jersey Wave & Fish, Design lilalotta, produziert von Swafing, Kollektion: On The Open Sea

ON THE OPEN SEA – fraupuenktchen, lilalotta und das Meer (Teil 1)

Das Meer – unendliche Weite, Freiheit – mein absoluter Sehnsuchtsort.

Processed with MOLDIV

Als Sandra von Lilalotta mich fragte, ob ich ein Teil Ihres wundervollen Designnähteams werden wolle, war ich gerade auf dem Weg an die Nordsee. Erste Ideen zu meinen On-the-open-sea-Teilchen sammelte ich also – wie passend – am Meer.

Dort entdeckte ich auf einem kleinen Markt auch kleine feine Anker-Knöpfe.

Processed with MOLDIV

Zurück an der Nähmaschine waren es dann auch diese Knöpfe, die sofort verbastelt werden wollten. Als erstes angeschnitten habe ich den Million-Fish Jersey und mal etwas nur für mich genäht.

logo_fraupuenktchen_lady-carolyn_08

Der Jersey ist traumhaft weich und fühlt sich total gut an auf der Haut.

Genäht habe ich eine Lady Carolyn von mialuna/farbenmix mit 3/4-Arm.

Perfekt für laue Sommerabende.

Mit dem passenden Unistoff ließen sich Ausschnitt und Manschetten etwas vom Rest absetzen. Ich hab es ja gerne immer ganz genau passend, wenn ich Stoffe kombiniere. Aber mit den zugehörigen Unistoffen war das kein Problem.

logo_fraupuenktchen_lady-carolyn_03

Ich glaube ich mag mein Shirt und werde es sicherlich bald wieder ganz oft tragen und dabei vom Meer und dem letzten Urlaub träumen.

Liebe Sandra, ich bin unglaublich stolz darauf ein Teil deines Teams sein zu dürfen!

(Und das, obwohl ich hier wahrlich nicht zu den erfahrenen Nähhasen gehöre!)

logo_fraupuenktchen_lady-carolyn_10

Ihr Lieben, bis bald – ich hab noch etwas für Euch.

Eure,

Processed with MOLDIV

Schnitt (zur Verfügung gestellt):  Lady Carolyn von mialuna / Farbenmix

Stoff (zur Verfügung gestellt): Jersey Million-fish, Design lilalotta, produziert von Swafing, Kollektion: On The Open Sea

Merken

Merken

Merken

Merken

LIBELLA – fraupuenktchen blogt.

Hallo Ihr Lieben,

hin und wieder werdet Ihr mir hier begegnen – wenn Ihr möchtet. fraupuenktchen blogt … aufregend irgendwie … schön, dass Ihr hier seid!

Und los geht’s! Kommt Ihr mit?

SONY DSC

Vor einiger Zeit durfte ich den tollen Jacquard LIBELLA von Swafing vernähen. Die Qualität ist umwerfend und die Farben erst – orange/rose – fröhlich, lebendig, frühlingshaft; schimmernd wie ein Libellenkörper. Ich seh sie schon flirrend schweben, überm See, in der Sonne glitzernd . . .

Hach, wenn ich die Bilder jetzt so sehe – es wird dann doch mal Zeit für Frühling!

Den Jacquardjersey Libella gibt es neben diesem orange noch in mint und blau. Einen wunderschönen Cardigan in mint findet Ihr bei Dagmar auf dem Zwirnguin Blog.

Passend zu Libella gibt es unifarbenen Jacquard und auch die neuen geringelten Stoffe Lou von Swafing lassen sich auch hervorragend kombinieren.

Vielen Dank liebes Swafing-Team, dass ich dieses tolle Stöffchen vernähen durfte.

Genäht habe ich eine Missy von Melians kreatives Stoffchoas. Ich liebe diesen Kragen und werde sicher noch einige Hoodiekapuzen damit ersetzen. Für einen Hoodie ist mir der Schnitt allerdings ein bisschen zu tailliert, aber das lässt sich ja anpassen.

SONY DSC

So, ich träum mich dann mal zu den Libellen an den See. Macht’s euch fein.

Ich hoffe wir sehen uns wieder!

Auf bald, Eure

Processed with MOLDIV
Merken

Merken

Merken