GRAUGRAUGRAU – trägt des Pünktchens Frau (chen)

SONY DSC

Tadaaa… hier ist es:

Mein absolutes Lieblingsoutfit zur Zeit. Grau in Grau.

Mit etwas Kupferglitzer.

Selmins Farbpalette für den Monat Oktober (#12coloursofhandmadefahion – eine geniale Aktion, wer sie noch nicht kennt, schaue unbedingt mal hier vorbei) ist so ganz genau meins. Blau und Grau, das sind meine Farben. Hin und wieder trage ich auch mal gerne etwas Farbe – Zuhause auch mal gerne bunt – aber am wohlsten fühle ich mich doch in Blau und/oder Grau.

Sieht man, oder?

SONY DSC

SONY DSC

Aber ich verrate euch was, dass ich so strahle hat noch einen ganz anderen Grund:

Der Babybauch lässt sich ja nun nicht mehr verstecken – mag ich auch gar nicht – wir werden im nächsten Jahr, so Gott will, zum zweiten Mal Eltern.

Und ganz ehrlich: ich habe mich noch nie so sehr darüber gefreut mir meine Sachen selbst nähen zu können. Die ein oder andere von euch weiß bestimmt, wovon ich rede.

So viele traumhafte Babysachen es gibt, für Schwangere lässt sich nur wenig finden und mindestens die Hälfte davon sorgt – zumindest bei mir – dafür, dass man sich noch runder, noch schwerer und nicht gerade attraktiver fühlt.

Aus fraupuenktchen wird Frau Klops – ihr wisst was ich meine?!

SONY DSC

Den Hoodie den ihr hier seht – die Lynn von pattydoo – habe ich nur ein wenig am Bauch verändert und ihr einen Missykragen verpasst. Ansonsten habe ich sie in meiner üblichen Größe genäht.

Ein tolles Tutorial zum „Bauchabändern“ findet ihr hier bei Nora in HH. Ich habe mich für die Variante „Raffung mit Framilonband“ entschieden, allerdings aufgrund der Dicke des Sweats ein Gummiband statt des Framilon genutzt. Die Raffung habe ich so angelegt, dass noch ein paar Monate Bauch reinpassen 😉

Mir gefällt die Variante mit der Raffung am Besten und trotz der schrägen Naht der Lynn, klappt es bestens. Nora zeigt euch auf ihrem Blog allerdings auch noch zwei weitere wunderschöne Varianten.

Da darf Frau sich dann auch in der Schwangerschaft wunderschön fühlen.

SONY DSC

Das Satinband habe ich mir von Claudi Frau Liebstes abgeschaut. Sie hat die letzten Wochen sooo viele schöne Hoodies genäht und ich freue mich schon sehr auf den hoffentlich bald erscheinenden neuen Schnitt 🙂

Die kupferfarbenen Kordelenden und Ösen habe ich von Snaply.

So ihr Lieben, ich freue mich, wenn ihr mir einen lieben Kommentar da lasst – vielleicht mag die ein oder andere ja auch erzählen, wie es ihr so mit Umstandsmode (schon das Wort *örks*) erging.

Ich halte jetzt mal meinen grauen Bauch etwas in die Sonne und lass euch liebe Grüße da.

Eure

Processed with MOLDIV

Stoff:   SOMMERSWEAT Maike in mittelgrau, Steppsweat Silke in hellgrau (gut abgelagertes Reststück) und Bündchen Gretchen in hellgrau-kupfer

alles von swafing und geshoppt beim hüpfenden Komma

#selbstgezahlt #kleinertippvonmiralsüberzeugterkundin

Schnitt’hack‘: Hoodie Lynn von pattydoo ohne Bauch- und Seitentaschen aber mit Missy-Kragen

verlinkt bei: #12couloursofhandmadefashion, handmadeontuesday

Advertisements

AUTUMN SHADOW – fraupuenktchen im Pfälzer Wald

Es war einmal ein schöner Herbsttag …

LOGO_autumn_shadow_sweat_blau_toastersweater2_fraupuenktchen_02

Und wo verbringt man den besser, als im Pfälzer Wald. Wir haben fleißig Ausschau nach echten Hirschen und Rehen gehalten, aber leider sind uns keine begegnet. Unsere Hirsche auf dem neuen lilalotta Sweat Autumn Shadow, waren die einzigen, die weit und breit zu sehen waren.

Eigentlich stehe ich ja nicht so sehr auf Partnerlook. Zumindest amüsieren mein Herzmann und ich uns immer köstlich über Paare im gleichen Parka. Kennt ihr das?

Und dann war da, als ich meinen Toastersweater #2 genäht habe, noch etwas Stoff übrig. Und ich lieeebe blau – merkt man kaum, oder? 😉

LOGO_autumn_shadow_sweat_blau_toastersweater2_fraupuenktchen_04

Also hat auch der Kleine Punkt noch ein Shirt bekommen. Genäht habe ich ihm das schmale Shirt aus dem ersten Klimperkleinbuch. Gerade ist er gewachsen und eher schmal, da passt das perfekt und sieht einfach nicht ganz so sackig aus, wie vieles, was man für so Kleine zu kaufen bekommt.

LOGO_autumn_shadow_sweat_blau_SternenhimmelKK_fraupuenktchen_01

Die Arme sind aus passendem Jersey von Swafing. Das gefällt mir immer so gut, wenn die Stoffe untereinander passen. Und das, wo es die neue lilalotta-Kollektion ja in einigen Blautönen gibt.

Hier seht ihr alle tolle Farben einmal im Überblick.

by lilalotta – swafing

Übrigens, für alle die es etwas muckeliger mögen: Die Hirsche gibt es auch aus kuschelweichem Jacquard. Perfekt für Cardigans oder Decken.

Zurück zu meinem Toastersweater#2:

Was ich an diesem Schnitt mal abgesehen vom Kragen so besonders mag, sind die Schlitze am Saum und der kleine Längenunterschied zwischen Vorder- und Rückseite.

Sowohl der Kragen, als auch die Schlitze sind übrigens total gut beschrieben und leicht genäht. Toastersweater werde ich defintiv noch den ein oder anderen nähen.

LOGO_autumn_shadow_sweat_blau_toastersweater2_fraupuenktchen_01

Gepimpt habe ich mein Shirt mit einem Plotterfreebie von Fred-von-Soho. OH DEER! das passte einfach perfekt. Das Stückchen Kunstleder hatte ich noch in meinem Fundus.

Zwar haben wir ja wie Eingangs erwähnt an diesem Tag keine Rehe gesehen, wurden aber mit Gänsen, Eseln, Schafen und Hunden entlohnt … Ja, auch sowas gibts im Pfälzer Wald 😉

So, ich hoffe ihr genießt die Herbstsonne. Es ist ja fast Wochende.

Habt’s fein,

Eure

Processed with MOLDIV

Stoff (zur Verfügung gestellt):  SWEAT Autumn Shadow in blau, Design lilalotta, produziert von Swafing, Kollektion: Forest

Schnitt fraupuenktchen (zur Verfügung gestellt) : Toastersweater #2 über naehconnection

Schnitt Kleiner Punkt : schmales Shirt ‚Sternenhimmel‘ von Klimperklein

NAUTICAL LOVE – meine Sommerjulika

Also vor ein paar Tagen war’s hier noch warm.

So warm, dass dringend ein paar neue Sommerhosen her mussten.

SONY DSC

Jetzt ist die Sonne leider wieder irgendwo ganz anders.

Aber konzentrieren wir uns auf das Positive  – meine neue Hose:

SONY DSC

Na, wer erkennt das Schnittmuster schon?

Richtig, ich hab‘ mir wieder eine Julika von Prülla genäht – dieses Mal als kurze Hose.

Jaaaaa, ich hab mich an die kurze Version herangetraut – trotz Knubbelknien und so . . .

Ich habe einfach beschlossen mich ab sofort selbst mehr zu mögen 🙂 Punkt.

SONY DSC

Und wisst ihr was?

Den Jumper nähe ich auch noch 🙂

Dieser Schnitt hat es mir einfach angetan und mit dem Jeansjersey ist die Julika sowohl bequem, als auch alltagstauglich.

Den Beinabschluss habe ich nicht gesäumt – die gerollte Innenseite hat mir so gut gefallen, dass sie außen bleiben durfte.

SONY DSC

Am Po habe ich dieses Mal noch eine Tasche hinzu gefügt – die hatte mir optisch irgendwie gefehlt bei der letzten Version.

Die tollen Plotterdateien, die ihr hier seht, sind übrigens allesamt von Petra von Pedilu und erscheinen morgen für alle 🙂

Dass ich das Meer liebe und ständig Sehnsucht danach habe, muss ich glaube ich ja nicht noch einmal erwähnen, oder? 😉

SONY DSC

Ganz ganz große MEERLIEBE . . .

Da kam mir die Plotterserie ‚It’s nautical‘ von Petra wie gerufen.

Die ist quasi wie für mich gemacht 😉

Schaut mal bei ihr vorbei, sie hat noch mehr tolle maritime Plotterdateien gezaubert und das Allerbeste: ab morgen bis zum 18.6. findet ihr sie hier und hier zum Einführungspreis.

SONY DSC

Und keine Angst vorm Entgittern, selbst die Taue sind zack-zack fertig.

Ich schaue jetzt mal, ob nicht doch die Sonne wieder da ist und ich meine neue Julika ausführen kann.

Mehr zu „It’s nautical“- gibts dann die Tage von mir.

Habt’s fein,

Eure

Processed with MOLDIV

Schnitte:

Kurze Hose: Julika von Pruella

Shirt: aus Alles Jersey – Shirts und Tops von fabelwald

Plottdateien aus dem Probeplotten von Pedilu

Verlinkt bei Rund ums Weib #rums

ON THE OPEN SEA – fraupuenktchen, lilalotta und das Meer (Teil 2)

„Es ist Sommer – egal ob man schwitzt oder friert,
Sommer ist, was in deinem Kopf passiert !“

(Wise Guys)

… und in meinem Kopf herrscht Sommer total, wenn ich mir diese Bilder anschaue!

Barfuß im Gras – das war schon schön. So gern ich den Winter auch mag.

Dabei war’s schon ganz schön kalt als ich mein Wave-&-Fish Sommerkleid fotografiert habe.

logob_fraupuenktchen_makikky_01

Daher mussten wir auch spontan die schon ganz schön spärliche Sonne nutzen.

(deshalb ist der Saum auch noch … mittlerweile ist er aber umgenäht – der Sommer kann also kommen …)

Aber die Streifen treffen aufeinander. Und der Ausschnitt sitzt. ‚freu‘

logob_fraupuenktchen_makikky_05

Genäht habe ich meine etwas abgewandelte Makikky aus grauem Wave-&-Fish Jersey aus der On-the-open-sea Kollektion kombiniert mit dem Streifenjersey Lou, ebenfalls von Swafing.

Den Rock habe ich mir etwas schwingender gebastelt; ich mag schwingende Röcke und Kleider – gehört irgendwie zum Sommer dazu, oder?

logob_fraupuenktchen_makikky_04

Und damit ihr euch schonmal mit mir auf den Sommer freuen könnt und die Zeit bis dahin vielleicht ein ganz kleines bisschen kürzer wird, habe ich hier etwas für euch – vielleicht hat der ein oder andere ja Lust seinen Plotter anzuwerfen . . .

Processed with MOLDIV

Das Lettering Freebie* findet ihr hier. So ein Plotter ist schon ein geniales Spielzeug – Lettern und Nähen – Läuft!

(*Alle Rechte an dieser Plotterdatei liegen bei Katharina Strahl. Die Datei darf ausschließlich für private Zwecke genutzt werden.
Die Weitergabe, das Tauschen, die Veränderung oder der Verkauf der Datei – digital oder geplottet – ist ausdrücklich verboten! Gerne darfst du deine Werke online zeigen – Bitte gib hierbei die Quelle an, bzw. verlinke mich (Link zu dieser Seite oder Instagram:@fraupuenktchen))

Processed with MOLDIV

logob_fraupuenktchen_makikky_03

Ich muss dann mal wieder! Nur eins noch:

Zwei tolle Lookbooks zur On-the-open-sea Kollektion mit vielen zauberhaften Designbeispielen und einer Übersicht über all die schönen Stoffe findet ihr hier.

Könnt ihr noch? Das ein oder andere Lilalotta-Schätzchen habe ich noch die Tage!

Bis bald, Eure

Processed with MOLDIV

Schnitt (zur Verfügung gestellt): Makikky von kibadoo

Stoff (zur Verfügung gestellt): Jersey Wave & Fish, Design lilalotta, produziert von Swafing, Kollektion: On The Open Sea

ON THE OPEN SEA – fraupuenktchen, lilalotta und das Meer (Teil 1)

Das Meer – unendliche Weite, Freiheit – mein absoluter Sehnsuchtsort.

Processed with MOLDIV

Als Sandra von Lilalotta mich fragte, ob ich ein Teil Ihres wundervollen Designnähteams werden wolle, war ich gerade auf dem Weg an die Nordsee. Erste Ideen zu meinen On-the-open-sea-Teilchen sammelte ich also – wie passend – am Meer.

Dort entdeckte ich auf einem kleinen Markt auch kleine feine Anker-Knöpfe.

Processed with MOLDIV

Zurück an der Nähmaschine waren es dann auch diese Knöpfe, die sofort verbastelt werden wollten. Als erstes angeschnitten habe ich den Million-Fish Jersey und mal etwas nur für mich genäht.

logo_fraupuenktchen_lady-carolyn_08

Der Jersey ist traumhaft weich und fühlt sich total gut an auf der Haut.

Genäht habe ich eine Lady Carolyn von mialuna/farbenmix mit 3/4-Arm.

Perfekt für laue Sommerabende.

Mit dem passenden Unistoff ließen sich Ausschnitt und Manschetten etwas vom Rest absetzen. Ich hab es ja gerne immer ganz genau passend, wenn ich Stoffe kombiniere. Aber mit den zugehörigen Unistoffen war das kein Problem.

logo_fraupuenktchen_lady-carolyn_03

Ich glaube ich mag mein Shirt und werde es sicherlich bald wieder ganz oft tragen und dabei vom Meer und dem letzten Urlaub träumen.

Liebe Sandra, ich bin unglaublich stolz darauf ein Teil deines Teams sein zu dürfen!

(Und das, obwohl ich hier wahrlich nicht zu den erfahrenen Nähhasen gehöre!)

logo_fraupuenktchen_lady-carolyn_10

Ihr Lieben, bis bald – ich hab noch etwas für Euch.

Eure,

Processed with MOLDIV

Schnitt (zur Verfügung gestellt):  Lady Carolyn von mialuna / Farbenmix

Stoff (zur Verfügung gestellt): Jersey Million-fish, Design lilalotta, produziert von Swafing, Kollektion: On The Open Sea

Merken

Merken

Merken

Merken

LIBELLA – fraupuenktchen blogt.

Hallo Ihr Lieben,

hin und wieder werdet Ihr mir hier begegnen – wenn Ihr möchtet. fraupuenktchen blogt … aufregend irgendwie … schön, dass Ihr hier seid!

Und los geht’s! Kommt Ihr mit?

SONY DSC

Vor einiger Zeit durfte ich den tollen Jacquard LIBELLA von Swafing vernähen. Die Qualität ist umwerfend und die Farben erst – orange/rose – fröhlich, lebendig, frühlingshaft; schimmernd wie ein Libellenkörper. Ich seh sie schon flirrend schweben, überm See, in der Sonne glitzernd . . .

Hach, wenn ich die Bilder jetzt so sehe – es wird dann doch mal Zeit für Frühling!

Den Jacquardjersey Libella gibt es neben diesem orange noch in mint und blau. Einen wunderschönen Cardigan in mint findet Ihr bei Dagmar auf dem Zwirnguin Blog.

Passend zu Libella gibt es unifarbenen Jacquard und auch die neuen geringelten Stoffe Lou von Swafing lassen sich auch hervorragend kombinieren.

Vielen Dank liebes Swafing-Team, dass ich dieses tolle Stöffchen vernähen durfte.

Genäht habe ich eine Missy von Melians kreatives Stoffchoas. Ich liebe diesen Kragen und werde sicher noch einige Hoodiekapuzen damit ersetzen. Für einen Hoodie ist mir der Schnitt allerdings ein bisschen zu tailliert, aber das lässt sich ja anpassen.

SONY DSC

So, ich träum mich dann mal zu den Libellen an den See. Macht’s euch fein.

Ich hoffe wir sehen uns wieder!

Auf bald, Eure

Processed with MOLDIV
Merken

Merken

Merken